Erhalten ist noch nicht geöffnet.
Geöffnet ist noch nicht gelesen.
Gelesen ist noch nicht geklickt.

Aber wie schreibe ich gute E-Mail-Newsletter, damit dieser geöffnet, gelesen UND geklickt wird?

Dieser Frage bin ich in einem Blogbeitrag für port41.at, dem Onlinemagazin für GründerInnen nachgegangen.

Dort können Sie in meinem kurzen Leitfaden „Was einen guten E-Mail-Newsletter ausmacht?“  nachlesen, was Sie beherzigen sollten, damit Ihr Newsletter wirklich geklickt wird und Ihre E-Mail-Marketing-Kampagne zum Erfolg wird.

Denn der/die EmpfängerIn

  • hat erstens wenig Zeit,
  • will zweitens wissen, was ihm/ihr das Lesen persönlich bringt und
  • will folglich zu „mehr“ verführt werden.

Daher entscheiden – wie im richtigen Leben – die ersten Sekunden, ob er oder sie Ihre E-Mail öffnet.

(Was der Preheader übrigens dafür kann und was das genau ist, verrate ich Ihnen auch.)

Neugierig, wie Sie gute E-Mail-Newsletter schreiben können?

Dann bitte hier entlang …

 

(c) Zur guten PR/Canva

 

Wie häufig öffnen, lesen und klicken Sie E-Mail-Newsletter? Was haben diese, was andere nicht haben?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*